18. April 2024

Erfolgreiche Ermittlungsarbeit der EGS führt zu Festnahmen

Die Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) hat in zwei verschiedenen Fällen erfolgreich ermittelt und konnte dabei mehrere Verdächtige festnehmen. Die Vorfälle ereigneten sich am 30.01.2024 um 16:10 Uhr in - und am 20.01.2024 um 23:25 Uhr in Wien-.

Im ersten Fall gelang es den Ermittlern, einen 36-jährigen Mann türkischer Staatsangehörigkeit festzunehmen. Zuvor hatten Beamte der EGS einen Drogenverkauf beobachtet und konnten den Verdächtigen daraufhin anhalten. Bei der Durchsuchung seiner Person fanden die Beamten etwa 37 Gramm vermutliches Marihuana sowie 1235 Euro Bargeld, das als mutmaßlicher Erlös aus dem Drogenhandel angesehen wird. Der Mann hatte die Betäubungsmittel in Zeitungspapier verpackt. Bei weiteren Ermittlungen an seiner Wohnadresse konnten zusätzlich rund 14 Gramm vermutliches Marihuana sichergestellt werden.

Im zweiten Fall wurden zwei Einbruchsdiebe im Alter von 36 und 41 Jahren vorläufig festgenommen. Die Ermittlungsgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität arbeitete hier eng mit dem Ermittlungsdienst des Landeskriminalamtes Wien zusammen. Den Ermittlern gelang es, die beiden Verdächtigen während eines Einbruchs in ein abgestelltes Fahrzeug auf frischer Tat zu ertappen. Die hervorragende Zusammenarbeit der beiden Ermittlungsgruppen führte zu den erfolgreichen Festnahmen.

Weitere Ermittlungen zu den Festgenommenen werden derzeit durchgeführt, um mögliche Hintermänner oder weitere Täter zu identifizieren. Die EGS und das Landeskriminalamt Wien setzen sich weiterhin dafür ein, die Straßenkriminalität effektiv zu bekämpfen und die der Bevölkerung zu gewährleisten.

Die erfolgreichen Festnahmen verdeutlichen die Wichtigkeit der EGS bei der Bekämpfung von Straftaten im öffentlichen Raum. Durch ihre Präsenz und ihr gezieltes Vorgehen gegen Kriminalität tragen sie maßgeblich zur Sicherheit in der Stadt bei. Die Zusammenarbeit mit anderen Ermittlungsgruppen, wie dem Ermittlungsdienst des Landeskriminalamtes Wien, ist dabei von großer Bedeutung.

Die Bevölkerung kann ihren Beitrag zur Kriminalitätsbekämpfung leisten, indem sie verdächtige Aktivitäten meldet und wachsam bleibt. Nur durch eine enge Zusammenarbeit zwischen den Bürgern und den Strafverfolgungsbehörden kann die Straßenkriminalität nachhaltig bekämpft werden.

Die Ermittlungen zu den aktuellen Fällen sind noch nicht abgeschlossen, doch die bisherigen Erfolge zeigen, dass die EGS und das Landeskriminalamt Wien entschlossen sind, gegen Straftäter vorzugehen und die Sicherheit der Bürger zu gewährleisten. Die EGS wird weiterhin mit vollem Einsatz gegen die Straßenkriminalität vorgehen, um eine sichere Umgebung für alle zu schaffen.