18. April 2024

Dramatische Evakuierung nach Kellerbrand in Wohnanlage.

In der Nacht zum Samstag musste die Feuerwehr zu einem Einsatz in einer Hochhaus-Wohnanlage in - ausrücken, nachdem ein Kellerbrand ausgebrochen war. Zahlreiche Bewohner wurden mit Fluchtfiltermasken evakuiert, da der Rauch im Stiegenhaus stark war und ein Brandgeruch in einigen Wohnungen wahrnehmbar war. Die geht derzeit von Brandstiftung aus.

Die Berufsfeuerwehr Wien kämpfte mit Atemschutz gegen das Feuer im Keller und evakuierte die Bewohner mithilfe von Fluchtfiltermasken aus dem verrauchten Gebäude. Es ist bedauerlich, dass dies nicht der erste Vorfall dieser Art ist. Die Brandermittler des Landeskriminalamts Wien untersuchen bereits mehrere Brände in Kellerabteilen von Wohnhausanlagen in Wien-Simmering, die in Zusammenhang mit Einbrüchen stehen.

Es scheint, dass unbekannte Täter in den letzten Tagen mehrere Kellerabteile aufgebrochen und Brände gelegt haben. Die Feuerwehr konnte diese Brände schnell löschen. In der vergangenen Nacht kam es erneut zu mehreren Bränden in Kellerabteilen, die vermutlich von den Einbrechern gelegt wurden. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren, um die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen.