15. April 2024

Faschingsumzug – Die Kasperln waren in Simmering unterwegs.

Der Faschingsumzug in war ein großer Erfolg und lockte viele Besucher an. Unter ihnen waren auch zahlreiche Kasperln, die mit ihren lustigen und bunten Kostümen für gute Stimmung sorgten. Die Straßen waren voller Menschen, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollten. Es gab Musik, Tanz und viele bunte Wagen, die durch die Straßen zogen. Die Kasperln verteilten Süßigkeiten und sorgten mit ihren Späßen für viel Gelächter. Es war ein fröhlicher Tag, an dem alle Spaß hatten und die Sorgen des Alltags für kurze Zeit vergessen konnten. Der Faschingsumzug in Simmering wird sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

Der „Große Faschingsumzug“ lockte mit ausgefallenen Kostümen und bunt geschmückten Wägen eine Vielzahl von Besuchern an. Auch die „Krone“ mischte sich unter die Narren, um das Spektakel hautnah mitzuerleben. Wie jedes Jahr verwandelte sich die Simmeringer Hauptstraße am letzten Samstag im Fasching in eine lebendige und fröhliche Narrenmeile.

Bereits mittags versammelten sich 250 kostümierte Mitglieder von Faschingsgilden und anderen Vereinigungen, um am lustigen Aufmarsch teilzunehmen. Nachdem der „Große Wiener Faschingsumzug 2024“ sein Ende fand, trafen sich die Narren am Enkplatz, wo in einem großen Festzelt weitergefeiert wurde. Sowohl die kunterbunte Faschingsprozession als auch der Eintritt in das Festzelt waren kostenlos. Die frühlingshaften Temperaturen von 15 Grad spielten den Organisatoren dabei in die Karten und lockten entsprechend viele Besucher an.

Darüber hinaus gab es beim Faschingsumzug eine Vielzahl von Attraktionen zu bewundern. So konnten die Besucher beispielsweise in den „Wilden Westen“, auf eine Reise in die Arktis, in die Welt der Gauner, auf einen Jahrmarkt der Jahrhundertwende oder zu den emsigen Bauarbeitern eintauchen. Die Teilnehmer freuten sich besonders über Gäste, die ebenfalls Masken oder Kostüme trugen. Bis etwa 18 Uhr wurde ausgelassen gefeiert.

Auch am Faschingsdienstag ging die Feierei in der Stadt weiter. In der Fledermaus fand eine „Bad Taste & 80ies vs. 90ies“-Party statt und auch in der Passage gab es ein spezielles Faschingsprogramm.