19. Juli 2024

Frau mit Kind zu Fuß im Tunnel.

Ein Schockmoment ereignete sich am Mittwochmorgen auf der Donauuferautobahn (A22) in , als eine Frau zusammen mit einem Kind durch den stark befahrenen Kaisermühlentunnel marschierte. Der Vorfall führte zur sofortigen Sperrung des Tunnels, nachdem um 7.38 Uhr ein Notruf bei der Asfinag einging, der meldete, dass sich zwei Personen zu Fuß im Tunnel befanden.

Obwohl die Einsatzkräfte rasch vor Ort eintrafen, hatten die Frau und das Kind den Tunnel bereits verlassen und waren verschwunden. Es gab weder einen Unfall noch eine Panne im Tunnel, was die Motive der Frau für ihr riskantes Verhalten unklar macht.

Nachdem die gewährleistet war, konnte der Tunnel nach kurzer Zeit wieder freigegeben werden. Die ungewöhnliche Situation sorgte für Verwirrung und Verkehrsbehinderungen im morgendlichen Berufsverkehr.