18. April 2024

„Letzter Räuber gefasst – Casinoraub-Quartett in Haft“

Fast ein Jahr ist es her, seit der missglückte Raubüberfall auf das Casino Monte Laa in - für Schlagzeilen sorgte. Die gab nun bekannt, dass der letzte Verdächtige, ein erst 22-jähriger Mann, gefasst werden konnte. Das Quartett hatte am 17. April des vergangenen Jahres geplant, das Spiellokal beim Böhmischen auszurauben. Doch ihr Vorhaben scheiterte kläglich: Die mit Sturmhauben maskierte Bande stand vor einem verschlossenen Casino, hatte die Sperrstunde ignoriert und wurde von einem Wachmann entdeckt, der einen Warnschuss abgab. Während der hastigen Flucht verlor einer der Räuber sogar seine Schreckschusspistole.

Nach monatelangen Ermittlungen gab die Polizei nun bekannt, dass alle vier Verdächtigen Männer gefasst wurden. Der erste Tatverdächtige wurde im Juli 2023 in Wien festgenommen, während zwei weitere Verdächtige in Serbien aufgrund eines europäischen Haftbefehls gestellt und nach Österreich ausgeliefert wurden. Der letzte Tatverdächtige wurde Ende Februar im Burgenland festgenommen. Alle Männer befinden sich in einer Justizanstalt und haben ihre Taten gestanden.

Bereits im Jahr 2022 war das Casino Monte Laa Opfer eines bewaffneten Raubüberfalls geworden, bei dem mehr als 100.000 Euro erbeutet wurden. Die Festnahme der Täter stellt einen wichtigen Schritt zur Aufklärung der Verbrechen dar und zeigt die erfolgreiche Zusammenarbeit der österreichischen und serbischen Behörden.