23. April 2024

Mädchen in Favoriten von Bim erfasst

Tragischer Unfall erschüttert -: Eine schreckliche Tragödie ereignete sich am Mittwoch, als eine Straßenbahn ein neunjähriges Mädchen erfasste. Die kleine Patientin wurde umgehend mit dem Notarzthubschrauber in den Schockraum eines Krankenhauses gebracht. Berichten der Linien zufolge versuchte das Kind die Quellenstraße zu überqueren, als es von der herannahenden Linie 6 erfasst wurde. Das Mädchen erlitt schwerwiegende Verletzungen und wurde nach notfallmedizinischer Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus geflogen. Glücklicherweise wird der Gesundheitszustand des Kindes vom Wiener Gesundheitsverbund als stabil beschrieben. Der genaue Verlauf der Behandlung und der weitere Heilungsprozess sind derzeit jedoch noch ungewiss.

Die Fahrerin der Straßenbahn, die in Richtung Geiereck fuhr, reagierte sofort und leitete eine Notbremsung ein. Leider konnte sie eine Kollision nicht verhindern, bedauerte die Sprecherin der Wiener Linien. Um den genauen Hergang des Unfalls zu klären, wird nun die Videoüberwachung ausgewertet.

Eine Zeugin gab bei der an, dass das Mädchen den Schutzweg überquerte. Allerdings zeigte die Ampel für Fußgänger Rot, während sie für die Straßenbahn Grün anzeigte. Die genauen Umstände werden derzeit untersucht.

Die Fahrerin erlitt einen schweren Schock und wurde ebenfalls in ein Krankenhaus gebracht. Zusätzlich erhält sie Unterstützung durch das Kriseninterventionsteam der Wiener Linien. Aufgrund der Rettungsmaßnahmen wurden die Linien 6, 11 und 14A vorübergehend umgeleitet.

Dieser tragische Unfall hinterlässt eine tiefe Bestürzung in Wien-Favoriten. Die und die Verkehrsbetriebe setzen alles daran, die Ursachen des Unglücks zu ermitteln und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um die im Straßenverkehr zu verbessern und ähnliche Vorfälle in Zukunft zu vermeiden.