15. April 2024

Nach einem versuchten Raub – Von der Polizei mit einem blutigen Messer in der Hand erwischt.

Ein betrunkener 44-jähriger Bulgare irrte am Freitag mit einem blutigen Messer in der Hand durch die Straßen von -. Glücklicherweise konnten Polizisten den Mann festnehmen, nachdem er zuvor versucht hatte, einen 26-jährigen Mann auszurauben und dabei einen 24-jährigen Mann mit dem Messer verletzt hatte. Um etwa 13 Uhr bedrohte der Bulgare den 26-Jährigen plötzlich mit einem Klappmesser und forderte die Herausgabe von Geld und Wertgegenständen. Doch der 24-Jährige bemerkte den Überfall und kam dem Opfer zur Hilfe. Es kam zu einer Auseinandersetzung zwischen dem 44-Jährigen und dem 24-Jährigen, bei der der Jüngere an der Hand durch das Messer verletzt wurde.

Bei dem Bulgaren wurde ein gestohlenes Mobiltelefon gefunden. Er behauptete, das Handy vor einigen Tagen von einem Unbekannten gekauft zu haben. Glücklicherweise konnte der rechtmäßige Besitzer des Handys ermittelt werden und bekam es zurück.

Bei dem 44-Jährigen wurde ein Alkotest durchgeführt, der einen Wert von 1,1 Promille ergab. Der Mann wurde daraufhin in eine Justizanstalt gebracht.