21. Juli 2024

Neues Zuhause für 2,7 Mio. Uni-Bücher auf Siemensäckern.

Ende des Jahres wird die Universitätsbibliothek mit ihren 2,7 Millionen Bänden vom historischen Standort am Ring in ein neues, klimafreundliches Gebäude in Floridsdorf übersiedeln. Die Baustelle wurde kürzlich vom Wissenschaftsminister Martin Polaschek und Uni-Wien-Rektor Sebastian Schütze besucht, wobei auch die „Krone“ vor Ort war und sogar eine Fahrt mit dem Baukran machen durfte.

Obwohl sich das Studieren zunehmend in die digitale Welt verlagert, behalten Bücher nach wie vor einen hohen Stellenwert. Die gesamte Büchersammlung der Universitätsbibliothek befindet sich derzeit noch in der Hauptuni am Ring, doch schon bald werden die wertvollen Werke in einem neuen Zuhause auf den Siemensäckern untergebracht sein.

Das innovative -Projekt umfasst insgesamt 13.000 Quadratmeter, die speziell für die 2,7 Millionen Bände der Universitätsbibliothek gestaltet werden. Der Neubau wird nachhaltig und klimafreundlich errichtet, wobei verstärkt auf den Einsatz von Holz gesetzt wird. Die Baukosten belaufen sich auf stolze 46 Millionen Euro, was die Bedeutung und den Wert dieses Projekts unterstreicht.