24. Juli 2024

Osterspaß für Kinder und Tiere in Berlin.

Von der imposanten Kulisse des Rathauses bis zu den grünen Weiten des Tiergartens bietet in den Ferien eine Fülle an Erlebnissen für Groß und Klein. Die „Kronen Zeitung“ hat die Insider-Tipps parat, um die freien Tage optimal zu nutzen. Mit dem Start der Osterferien am Samstag stehen rund 250.000 Schüler vor der Tür, bereit, die Stadt zu erkunden. Damit Langeweile keine Chance hat, bietet das „WienXtra“-Ferienspiel eine Vielzahl von Aktivitäten an, insbesondere in der malerischen Inneren Stadt.

Im Tiergarten Schönbrunn wird das Osterfest zu einem besonderen Erlebnis: Der Osterhase besucht nicht nur die kleinen und großen Besucher, sondern nimmt sich auch die Zeit, die tierischen Bewohner mit Ostereiern zu überraschen. Das Kinderprogramm startet am Montag in der Orangerie, wo in einer Bastelstube Osterkarten gestaltet werden können, um die Frühlingszeit gebührend zu feiern.

Ein weiteres Highlight ist das Frühlingswirbel-Fest im prachtvollen Rathaus, das von Dienstag bis Donnerstag jeweils von 14 bis 16 Uhr stattfindet. Mit Theatervorführungen, einer Kasperlbühne, Kreativstationen und einer Kinderschminkstation ist für die ganze Familie etwas geboten. Der Eintritt zu diesem Spektakel ist frei und verspricht Spaß und Unterhaltung für alle.

In der eindrucksvollen Nationalbibliothek verstecken sich tierische Bewohner, die es zu entdecken gilt. Junge Schatzsucher im Alter von fünf bis acht Jahren sind eingeladen, nach Löwen zu suchen und dabei spannende Geschichten über die Bewohner des Prunksaals zu erfahren. Die Termine sind am 23., 26. März und 1. April jeweils um 14 Uhr, wobei die Teilnahme 3 Euro für Kinder und 14,50 Euro für Erwachsene kostet.

Für die kleinen Besucher gibt es zudem im Festsaal des Rathauses eine Spiele- und Kreativzone, die zum Toben und Entdecken einlädt. Ein eigener Bereich für Kleinkinder mit allem, was das Herz begehrt, sowie eine Bioblo-Baustein-Ecke sorgen für stundenlangen Spielspaß und kreative Entfaltungsmöglichkeiten.