19. Juli 2024

Zeuge meldet: Vermisstes Mädchen aus Serbien in Wien.

Seit vergangenem Dienstag wird die knapp zweijährige Danka aus Serbien vermisst, nachdem sie aus dem Garten des elterlichen Wochenendhauses in Banjsko Polje bei der Stadt Bor spurlos verschwunden ist. Trotz einer großangelegten Suche und Ermittlungen fehlt bisher jede Spur von dem Mädchen. Ein Mann meldete sich nun und gab an, das Kleinkind möglicherweise bei einer Straßenbahnhaltestelle in gesehen zu haben. Der Zeuge, der durch soziale Medien über den Vermisstenfall informiert wurde, informierte die serbischen Behörden, die daraufhin die einschalteten.

Auf der Interpol-Webseite wurde ein Fahndungsfoto von Danka veröffentlicht, auf dem sie im Juni zwei Jahre alt ist, braune Haare hat und ein Muttermal auf dem linken Oberarm trägt. Das Mädchen ist ungefähr 85 Zentimeter groß. Der Mann, der die Beobachtung in Wien gemacht hat, wurde vernommen und ein Video von dem Vorfall wurde gesichert. Ob es sich tatsächlich um die vermisste Danka handelt, wird derzeit ermittelt. Die serbischen Behörden informierten, dass der Mann das Mädchen in Begleitung von zwei Frauen beobachtet hat, die rumänisch sprachen. Weitere Hinweise liegen der Polizei bisher nicht vor, wie Polizeisprecher Markus Dittrich mitteilte.