21. Juli 2024

ÖFB-Jugendteams kämpfen gegen Spanien um EM-Tickets.

Die österreichischen Jugend-Nationalteams in Rot-Weiß-Rot haben noch alle Chancen, sich für die Europameisterschaft zu qualifizieren. Am letzten Spieltag der Qualifikation treffen die U17 und U19 jeweils auf Spanien. Während die U17 unter der Leitung von Trainer Martin Scherb die Spanier in Neustadt fordert, muss die U19 in Slowenien unbedingt gewinnen.

Trainer Martin Scherb bedauert das knappe 2:2 seiner U17-Mannschaft gegen Norwegen in der EM-Qualifikation. Mit vier Punkten auf dem Konto steht Österreich nun unter Druck. Die Gruppensieger sind automatisch für die EURO in Zypern qualifiziert, ebenso wie sieben der besten Gruppenzweiten. Scherb betont jedoch, dass sie sich nicht auf Rechenspiele einlassen, sondern die Qualifikation selbst in der Hand haben.

Die U19 steht vor einer ähnlichen Herausforderung, da nur die Gruppensieger sich für die EM qualifizieren. Am Dienstag in Gorna Radgona (Slo) muss Österreich gegen Spanien gewinnen und gleichzeitig auf einen Ausrutscher von Kosovo gegen Slowenien hoffen. Trainer Oliver Lederer warnt vor der Stärke der Spanier, die zu den Top-Nationen gehören. Dennoch ist er zuversichtlich, dass sein Team das Spiel kontrollieren und am Ende belohnt werden wird.

Keine Tags zu diesem Beitrag.