23. April 2024

Holzhauser in Luxemburg: „Erschreckende Zuschauerzahlen“

Raphael Holzhauser startete beeindruckend in Luxemburg bei Hesperingen durch. Der ehemalige Spieler des FK Austria zeigt sich beeindruckt von der des Vereins, jedoch enttäuscht über die geringe Zuschauerbeteiligung bei den Heimspielen. Trotzdem schließt der 31-Jährige eine Rückkehr nach Österreich nicht aus. Holzhauser erklärte seinen Wechsel damit, dass er einfach wieder auf dem Platz stehen und Spaß am Spiel haben wollte. Er ist zuversichtlich, dass er bei guter Fitness in der Lage ist, in jedem Spiel zu spielen.

Nachdem er seinen Vertrag bei Leuven (Belgien) aufgelöst hatte, da er keine Spielzeit bekam, spielt Holzhauser nun seit zwei Monaten für den luxemburgischen Meister Hesperingen. Sein Start war äußerst erfolgreich, mit acht Toren und vier Assists in nur sechs Spielen. Der Mittelfeldspieler betont, dass sein Team oft das Spiel dominiert und die Gegner sich meist defensiv verhalten.

Holzhauser lobt die Trainingsbedingungen in Luxemburg, insbesondere die erstklassigen Plätze und die großzügigen Einrichtungen wie Sauna und Whirlpool für die Spieler. Allerdings musste er sich an die niedrigen Zuschauerzahlen bei den Heimspielen gewöhnen, wo nur 300 bis 400 Fans in das Stade Alphonse Theis mit 4100 Plätzen kommen.

Am kommenden Samstag steht das Spiel gegen Mondercange an, und im Sommer läuft Holzhausers Vertrag aus. Er schließt nicht aus, in Zukunft wieder in Österreich oder Belgien zu spielen.