14. April 2024

Rapid gegen St. Pölten LIVE

Im Viertelfinale des ÖFB-Cups empfängt den SKN St. Pölten. Das Spiel wird live auf sportkrone.at ab 18:10 Uhr übertragen. Für Rapid ist die Ausgangsposition klar: Das Heimspiel gegen den Zweitligisten muss gewonnen werden, um die Chance auf den ersten Titelgewinn seit 2008 am zu erhalten. Für Trainer Robert Klauß ist es dabei zweitrangig, ob das Spiel ein fußballerischer Leckerbissen oder Magerkost wird. Ihm geht es vor allem darum, aufzusteigen und eine starke Leistung mit viel Leidenschaft auf dem Platz zu zeigen.

Nach fast zwei Monaten ohne Pflichtspiel kann man von den Spielern keine Wunderdinge erwarten. Die Gewohnheit und Spielpraxis können durch die lange Pause noch nicht wieder da sein. Klauß betont jedoch, dass es in diesem Spiel nur darum geht, weiterzukommen. Das erste Spiel nach einer Pause ist selten ein Feuerwerk, das weiß der Trainer aus Erfahrung. Auch wenn sie gegen Salzburg spielen würden, würde er das Gleiche erwarten. Seine Vorgabe an die Mannschaft lautet, die einfachen Dinge gut zu machen und nicht kompliziert zu sein. Der Rest kann kommen, muss aber nicht zwingend.

Klauß ist sich der Bedeutung des Spiels bewusst, für das bereits über 13.000 Tickets verkauft wurden. Der Cup hat einen hohen Stellenwert, besonders bei den Fans. Alle wollen wie im letzten Jahr wieder ins Finale und auch intern wird das genauso gesehen.

Der Trainer ist zufrieden mit der Vorbereitung auf das Spiel. In der körperlichen Arbeit haben sie einen Schritt nach vorne gemacht. Klauß hat am 20. November letzten Jahres die Nachfolge von Zoran Barisic angetreten und hatte nun erstmals Zeit, seine Vorstellungen intensiver zu vermitteln. Die Mannschaft hat schnell seine Idee verstanden und er hat erkannt, was der Mannschaft guttut.

Der SKN St. Pölten, der Dritte der 2. Liga, wurde in den letzten Spielen des Vorjahres interimistisch von Sport-Geschäftsführer Jan Schlaudraff gecoacht. Danach übernahm Philipp Semlic, der frühere Lafnitz-Betreuer, das Team. Semlic zeigt sich kämpferisch und glaubt an eine mögliche Sensation. Er möchte, dass seine Mannschaft an diesen Erfolg glaubt. Sie fahren nach Rapid und haben nichts zu verlieren, aber sie denken anders. Sie wollen etwas erreichen und das gelingt nur, wenn sie an diesem Tag eine Top-Leistung abrufen und jeder Spieler an seine Grenzen geht.

Das Viertelfinale verspricht also Spannung und einiges an Einsatz auf beiden Seiten. Es bleibt abzuwarten, wer am Ende als Sieger hervorgehen wird und im Cup weiterkommen darf. Die Fans dürfen sich auf ein interessantes Duell freuen.

Schreibe einen Kommentar