19. Juli 2024

Fan (15) festgenommen nach Chaos bei Wiener Rapper.

Die zieht nun eine Bilanz nach dem Massenansturm auf einen Friseursalon in -, der durch einen aufstrebenden Rapper am Dienstagnachmittag ausgelöst wurde. Die Beamten mussten ausrücken, da die Menschenmenge bis auf die Straße reichte und den öffentlichen behinderte. Ein 15-jähriger Fan wurde sogar festgenommen. Die Aufregung in der Laxenburger Straße vor dem Friseursalon war groß, als der Künstler Shabab zu Besuch war. Innerhalb kürzester Zeit bildete sich eine große Ansammlung junger Fans vor dem Studio, was zu einem Einsatz der Polizei führte. Die Fans blockierten den öffentlichen Verkehr, indem sie sich auf dem Gehsteig, den Fahrstreifen und teilweise sogar auf den Gleisen der Straßenbahn aufhielten. Shabab beschrieb die Situation als „Ausnahmezustand“. Trotz wiederholter Durchsagen mittels Lautsprecher gelang es der Polizei, die Versammlung schnell aufzulösen und den Verkehr wieder freizugeben. Lediglich ein 15-jähriger Junge verhielt sich aggressiv gegenüber den Beamten und wurde vorläufig festgenommen. Er wird unter anderem wegen öffentlicher Anstandsverletzung und ungebührlicher Lärmerregung angezeigt. Der Einsatz führte zu mehreren Verwaltungsübertretungen.