14. April 2024

Mädchen (14) tot nach Drogenmissbrauch gefunden.

In kam es zu einem grausamen Fund in der eines Afghanen in : Eine 14-jährige wurde am Dienstagvormittag tot aufgefunden, nachdem sie offenbar unter Drogeneinfluss stand und missbraucht wurde. Dieser schreckliche Vorfall folgt auf die Ermittlungen zu einer Gruppenvergewaltigung und den Handyvideos von Anna-Sofia, die von einer 17-köpfigen Multikulti-Bande im Bezirk missbraucht wurde.

Die Ermittlungen zu diesem Serien-Missbrauch laufen weiterhin auf Hochtouren, während bereits ein weiterer schockierender Fall ans Licht kommt. Die 14-jährige Sandra aus Niederösterreich wurde leblos in der Wohnung eines Afghanen in Simmering aufgefunden. Der Verdächtige, ein 26-jähriger Mann, soll das Mädchen mit Drogen in die Wohnung gelockt haben. Er behauptet, dass der sexuelle Kontakt mit dem Mädchen einvernehmlich gewesen sei, obwohl sie letztlich an einer Überdosis starb. Der Verdächtige kam mit der Flüchtlingswelle von 2015 und erhielt später subsidiären Schutz.

Die Untersuchungen zu diesem tragischen Tod weisen beunruhigende Parallelen zum Mord an Leonie auf, einer 13-jährigen Schülerin, die ebenfalls unter Drogeneinfluss missbraucht wurde und später starb. Die Wehrlosigkeit des Rechtsstaates in solchen Fällen wird von Bundeskanzler Karl Nehammer kritisiert, der die Notwendigkeit von strengeren Strafen betont.

Ein Treffen mit Verfassungsministerin Edtstadler und Innenminister Karner ist geplant, um über eine Herabsetzung des Strafalters für Jugendliche unter 14 Jahren zu diskutieren. Die Grünen lehnen jedoch eine Anpassung der Gesetze ab. Die steigende Jugendkriminalität, wie in der beigefügten Grafik ersichtlich, ist besorgniserregend.